"Das Schlimmste im Unglück ist, nicht weinen zu können."

Dominik Buchwald


Schreibabyambulanz

Oft fühlen sich Eltern hilflos,‭ ‬verzweifelt und körperlich erschöpft,‭ ‬wenn Säuglinge in den ersten Monaten nach der Geburt extrem unruhig sind.‭ ‬Es kann vorkommen,‭ ‬dass sie stundenlang schreien
und sich nicht beruhigen lassen,‭ ‬Koliken und Krämpfe entwickeln oder zu chronischer Schlaflosigkeit neigen.
In der Schreibabyambulanz unterstütze ich anhand sanfter,‭ ‬körperorientierter Methoden Eltern und ihre Kinder dabei,‭ ‬die psychischen und körperlichen Spannungszustände zu begreifen,‭ ‬eigene Kräfte und Ressourcen zu entdecken und so Konfliktsituationen zu lösen.

Zielgruppe

  •   Risikoschwangere
  •   Eltern mit Babys,‭ ‬die nicht schlafen,‭ ‬nicht essen und/oder viel schreien
  •   Eltern mit Kleinkindern bis‭ ‬3‭ ‬Jahren,‭ ‬die unruhig und nörglerisch sind und Schlafprobleme aufweisen


Symptome

  •   Exzessives Schreiverhalten
  •   Stillproblematiken
  •   Koliken
  •   Schlafstörungen
  •   Essstörungen
  •   Interaktionsstörungen


Ablauf der Gespräche
Schreiben Sie mir eine E-Mail und vereinbaren einen Termin.‭ ‬Die erste Sitzung dient dazu herauszufinden,‭ ‬wie die Situation und die Lebensumstände beim Baby und seiner Familie sind. Die Beratungen finden im IB-Familienzentrum in Wernigerode statt (Ernst-Pörner-Straße 6).
Die Sitzungen finden in der Regel einmal wöchentlich statt und dauern ca.‭ ‬60‭ ‬min.‭ ‬Das Baby und die
Eltern kommen,‭ ‬wenn möglich,‭ ‬gemeinsam und bleiben auch die ganze Zeit zusammen.‭ ‬Insgesamt sind‭ ‬10‭ ‬Sitzungen die obere Grenze der Krisenbegleitung.‭ ‬In der Regel werden nach circa‭ ‬4‭ ‬bis‭ ‬6‭ ‬Sitzungen erste deutliche Veränderungen des Schreiverhaltens sichtbar.

 

Benötigt ihr Hilfe oder habt Fragen zur Schreibabyambulanz, dann meldet euch bitte bei Jessica.


Die Krisenbegleitung ist kostenfrei und für alle Familien zugänglich.